www.bahnbus.net

Steyr-Mercedes SML 14H 256 BB 4.919 der Österreichischen Bundesbahnen - Kraftwagendienst (ÖBB-KWD) Face - Lifting


Bilder 2013       2016
Home    |   Bilder    |   Veranstaltungen   |    Aktuell   |  BB 4.021  |   BB 4.767  |   BB 4.919  |  PT 12.604  |   PT 12.630    PT 12.890  |   PT 13.662  |  PT 14.454  
banner1

BB 4.919 am 10.05.2004 bei der Bahn

Am 10.05.2004 nach bereits 20 Jahren Dienstzeit präsentiert sich BB 4.919 in seiner zweiten Bundesbus Farbgebung in Innsbruck. Zwischen diesem Bild und der Übernahme rechts liegen weitere 9 Jahre. Wie alle SML wurde auch dieser am 16.07.1984 in phönixrot ausgeliefert. Die endgültige Abmeldung erfolgte am 13.04.2011. Mit fast 27 Jahren Einsatzzeit ist er damit der längstdienende SML bei den ÖBB und einer der am längsten eingesetzten Bahnbusse aller Zeiten.

1
So präsentierte sich BB 4.919 in eBay.
Die Besichtigung erfolgte am 28.7.2013, nachdem der Meistbietende den Bus nicht abgeholt hatte. Die Abholung in Wien fand am 3.8.2013 nach einigen Arbeiten auf eigener Achse statt. Zwischenstation war am 4.8.2013 morgens nach einer Panne (Dieselpest) in Niederösterreich. Dort parkte der Bus auf einem Campingplatz in Grametschlag bis 4.9.2013 und erhielt eine komplette Tankwäsche.

unterwegs im Spätsommer 2013

Am 4.9.2013 ging es mittags weiter zur Werkstatt. Die Überstellfahrt lief technisch absolut störungsfrei bei 80km/h Durchschnittsgeschwindigkeit. Lediglich GO Box und Mautstellen verzögerten die Fahrt.
Am 5.9.2013 wurde das Fahrtziel erreicht. Die Tankwäsche und weitere Reparaturen an der Karosserie haben sich also voll ausgezahlt.

In der Werkstatt angekommen 2013
Durch den Originalzustand dient er bei der Restauration des BB 4.767 auch noch als Referenzfahrzeug. Dies betrifft vorallem die originalen Zierleisten und den Innenraumboden. Es muss sich zeigen, ob er später eventuell als Ersatzteilspender gebraucht wird oder noch Budget für eine Komplettrestauration vorhanden ist. Auch ein Verkauf oder Tausch in gute Hände ist möglich. Auch er sollte wieder in phönixrot in neuem Glanz erstrahlen.


Technische Daten

Vorbesitzer
Kennzeichen
Erstmalige Zulassung
Abmeldung bei den ÖBB

UNTERBAU
Motor
Motortyp
Arbeitsverfahren
Zylinderanordnung
Zylinderanzahl
Bohrung/Hub
Gesamthubraum
Verdichtungsverhältnis
Motorleistung
Drehmoment
Anordnung im Heck und gummigelagert

Kupplung

Getriebe
Achsen und Federung

Räder

Bremsen
Betriebsbremse

Feststellbremse
Zusatzbremse

Lenkung
Kraftstoffbehälter
Abschleppvorrichtung
Elektrische Anlage
Lichtmaschine
Batterien

Anlasser

AUFBAU
Gerippe

Außenverkleidung

Kofferraum

Türen


Lüftung, Heizung


Rostschutzpaket







KENNDATEN
Gesamtlänge
Gesamtbreite
Gesamthöhe
Radstand
Überhang vorne
Überhang hinten
Spurweite vorne
Spurweite hinten
Wendekreis
Anzahl der Sitzreihen
Anzahl der Sitzplätze
Standardliniensitze
Anzahl der Stehplätze
Gesamtfassungsvermögen
Gesamtgewicht (max.)
Leergewicht
Steigfähigkeit
Höchstgeschwindigkeit (bei Nenndrehzahl)
Böschungswinkel vorne
Böschungswinkel hinten



ÖBB-KWD
BB 4.919
16. Juli 1984
13. April 2011



DB OM 402
4-Takt-Direkteinspritzung
V-Form 90°
8
125/130
12760cm³
17,5
188 kW (256 PS) bei 2500 1/min (U/min)
834 Nm (85 kpm) bei 1400 1/min (U/min)


F & S-Einscheiben-Trockenkupplung, Betätigung hydraulisch
ZF-Sechsgang-Synchrongetriebe S6-65
Vorne: starre Faustachse mit Luftfederung
Hinten: Hypoidachse mit Luftfederung
Scheibenräder (8,25-22,5) für schlauchlose Bereifung, Stahlgürtelreifen 12R 22,5 STC (16 pr)

2-Kreis-Druckluftbremse mit automatischer Backennachstellung
Gestängelose Federspeicherbremse
Druckluftbetätigte Motorbremse mit Betriebsbremse kombiniert
MB-Servo-Lenkung LS5F mit Lenkungsdämpfer
Inhalt 180 l
Koppelmaul vorne und hinten
24 Volt
Drehstrom-Lichtmaschine, 28 V, 85 A
2 Batterien 12 V, 110 Ah, auf ausziehbaren Schlitten
4,8 kW (6,5 PS) Nennleistung


Selbsttragend aus Vierkant-Stahlrohren, elektrisch verschweißt
Vorderwand, Rücken- und Seitenwand mit Stahlblech verkleidet, geschweißt und genietet
Zwischen den Achsen durchgehender großer Kofferraum mit 6,3 m³ Inhalt
In der rechten Seitenwand ist vor der Vorder- und Hinterachse je eine breite elektropneumatische zweiflügelige Außenschwenktür eingebaut
Frischluftbelüftung, Klimator, Schiebefenster, Dreiweg-Dachklappen, Webasto-Wasservorwärmgerät
Unterbaugerippe ausgeschäumt, Säulen des Aufbaugerippes ausgewachst. Sendzimierverzinkte Bleche, Teroson-Unterbodenschutz, Belüftungsrosetten für Seitenwandinnenverkleidung. Zwei-Komponenten Rostschutzprimer für Gerippe. Polyesterschürzen in hinteren Radkästen


11293 mm
2500 mm
3106 + 100 mm
5623 mm
2535 mm
3135 mm
1962 mm
1823 mm
20720 mm
14

51 + 1
37
89 Personen
16000 kg
9750 kg
32 %
102 km/h
8° 59'
10° 31'


banner1


banner2

banner3